On-Page SEO 2020

On-Page SEO 2020
Sebastian
Sebastian, SEO Strategist & Analyst
5 Jun 2020

Während Sie vielleicht bereits mit dem Begriff SEO vertraut sind, wollen wir uns in diesem Artikel mit einer der Arten von SEO beschäftigen, nämlich On-Page SEO. On-Page SEO ist einer der wichtigsten Faktoren, um Ihre Webseite in den Suchergebnissen höher zu platzieren.

Interessiert?
Kontaktieren
Sie uns!

Was ist On-Page SEO?

On-Page SEO ist eine Methode zur Optimierung Ihrer Webseite unter Einhaltung der Google-Richtlinien, um bessere Rankings in den Suchergebnissen zu erhalten. Dies wiederum wird Ihnen zu mehr Besuchern verhelfen, die Konversion zu steigern, sei es, dass Sie die Leute über Ihr Unternehmen/Ihre Marke informieren, sie sich für E-Mail-Updates anmelden lassen, sie zum Kauf Ihrer Produkte/Dienstleistungen animieren, usw.

On-Page-SEO-Techniken müssen zusammen mit technischem SEO- sowie Off-Page-Strategien ausgeführt werden, um die besten und dauerhaftesten Ergebnisse zu erzielen. Einige der bekannten On-Page-Techniken umfassen URLs, interne Verlinkung, Titel & Meta-Tags oder Inhaltsaktualisierung.

Warum On-Page-SEO wichtig ist!

Menschen nutzen das Internet, um verschiedene persönliche Bedürfnisse zu befriedigen, sei es, um spezifische, aktuelle Informationen zu finden, mit Menschen zu kommunizieren, einzukaufen etc.

Wenn Ihre Webseite nicht den Erwartungen der Nutzer entspricht, verlieren Sie schnell Ihre Rankings in den Google SERPs. Das bedeutet, dass es vergeblich sein wird, Menschen von der Google-Suchergebnisseite zu Ihrer Webseite zu leiten, wenn sie mit der Erfahrung, die Sie auf Ihrer Webseite machen, unzufrieden sind.

Während guter Content die Grundlage eines lukrativen Geschäfts bildet, ist On-Page-SEO eine entscheidende Komponente des Content-Marketings. Wenn Sie auf lange Sicht arbeiten wollen und sich einen guten Online-Ruf aufbauen möchten, können Sie es sich nicht leisten, On-Page-SEO zu ignorieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die wichtigsten On-Page-SEO-Faktoren, die Ihr Ranking beeinflussen

Wenn es darum geht, den Besuchern auf Ihrer Webseite eine nahtlose und unvergessliche Erfahrung zu bieten, sind bestimmte SEO-Faktoren entscheidend.

  • Pagespeed
  • Crawlability

Ihre Webseite ist für Sie oder potenzielle Nutzer nutzlos, wenn sie nicht von Suchmaschinen-Crawlern durchsucht und indiziert werden kann. Und um sicherzustellen, dass keine Crawling-Fehler auftreten, müssen Sie überprüfen, ob wichtige Seiten fälschlicherweise für das Crawling durch Google-Bots gesperrt wurden. Das Google Webmasters-Tool hilft Ihnen dabei, den Zustand Ihrer Website im Auge zu behalten und Probleme zu vermeiden. Darüber hinaus hilft der Einsatz von strukturierten Daten den Webseiten-Crawlern dabei, Ihren Content besser zu verstehen, und könnte Ihnen sogar bessere Rankings einbringen. Wenn Sie viele Backlinks zu einer 404-Seite erhalten, stellen Sie sicher, dass Sie eine 301-Umleitung auf eine verwandte, relevante Seite vornehmen.

  • Mobile Responsiveness

Die meisten User surfen im Internet über ein mobiles Gerät, sei es ein Smartphone oder ein Tablet. Daher ist es sehr wichtig, eine Webseite zu haben, die für jedes Endgerät optimiert ist. Insbesondere nach Googles Meldung im Jahr 2018 „Mobile First“ Indizierung. Sie müssen zwar sicherstellen, dass beide Versionen Ihrer Website genau den gleichen Inhalt haben, aber es ist auch wichtig, auf weitere winzige Details zu achten, wie z.B. keine aufdringlichen Pop-ups, dicht nebeneinander liegende Links oder kleine Schriftarten, die auf mobilen Geräten schwer zu lesen sind und ähnliches.

Sie können einfach das Google-Tool “Mobile-Friendly Test” verwenden, um zu überprüfen, ob Ihre Seite für Mobile optimiert ist.

Bessere Rankings mit Onpage SEO
  • Meta Tags

Der Titel-Tag Ihrer Webseite ist für ihren Erfolg entscheidend, da er das erste ist, was die Nutzer in den Suchergebnissen von Google sehen. Stellen Sie deshlab sicher, dass Sie Ihren primären Suchbegriff so nah wie möglich am Anfang des Titel-Tags platzieren, ohne ihn unnatürlich erscheinen zu lassen.

Die Metabeschreibung hat das gleiche Gewicht und muss eine vernünftige Streuung der wichtigen Keywords enthalten. Denken Sie daran, sowohl Ihre Titel-Tags als auch Ihre Meta-Beschreibungen kurz, klar, relevant und gut geschrieben zu halten.

Während Titel-Tags 65 Zeichen lang sein müssen, können Meta-Beschreibungen bis zu 160 Zeichen betragen, mindestens jedoch 120 Zeichen – über 160 Charakter hinaus, werden sie von Google gekürzt und der User kann sie nicht als Ganzes sehen.

Neben den oben erwähnten On-Page SEO-Maßnahmen sollten Sie sicherstellen, dass die Überschriften und Unterüberschriften Ihrer Artikel/Seiten etc. die H1- bzw. H2-HTML-Tags tragen, damit die Suchmaschinen verstehen, worum es auf Ihrer Webseite geht.

Viele CMS (Content-Management-Systeme) wie WordPress haben diese Funktion bereits eingebaut, aber manchmal können Themes eine korrekte Darstellung beeinflussen. Überprüfen Sie daher Ihren Webseiten-Code doppelt, um sicherzustellen, dass Ihr Post/Seite nur einen H1-Tag hat, und versuchen Sie, Ihr primäres Keyword darin aufzunehmen.

  • Multimedia

Unabhängig von der Nische Ihres Unternehmens/Ihrer Marke ist es wichtig, eine Vielzahl von Multimedia-Inhalten, einschließlich hochauflösender Videos und Bilder, in Ihre Inhalte aufzunehmen. Dies wird Ihnen helfen, eine Vielzahl von Besuchern zu bedienen. Sie müssen jedoch sicherstellen, dass solche Multimedia-Inhalte für Ihre Google SERP-Rankings optimiert sind, einschließlich der Verwendung von Web-Schriftarten anstelle der Einbettung von Text in Bilder, der Aufnahme wichtiger Keywords in Videobeschreibungen/Überschriften und Alt-Text usw.

  • Keyword-Recherche und -Verwendung

Die Keyword-Recherche ist ein Schlüsselschritt zum Erreichen eines unbezahlten Ranking-Erfolges in den SERPs von Google. Sie können den Google Keyword Planner verwenden, um gründliche Recherchen zu den Suchanfragen durchzuführen, die für Ihre Nische relevant sind. Stellen Sie sicher, dass Sie sich auch auf das Ranking für Long-Tail-Keywords konzentrieren, da diese sehr spezifisch und weniger umkämpft und auch meist profitabler sind. LSI-Schlüsselwörter (Latent Semantic Indexing), d. h. Suchbegriffe, die eng mit Ihren primären Schlüsselwörtern verwandt sind, sind ein weiteres Muss in Ihrer Liste der Suchbegriffe und Phrasen, für die Sie ein Ranking erstellen möchten.

  • Länge des Inhalts

Google verabscheut Webseiten mit dünnem Inhalt, der keinen Zweck erfüllt und für die Nutzer irrelevant ist. Es ist ratsam, Ihre Artikel oder Beiträge mindestens 1500 bis 2000 Wörter lang zu halten. Auch wenn das Sprichwort “Länge ist Stärke” in diesem Fall zutrifft, sollten Sie keine Kompromisse bei der Relevanz und Einzigartigkeit des Inhalts und dem Engagement der Leser bei der Suche nach superlangen Inhalten eingehen.

Es ist wichtig, an dieser Stelle darauf hinzuweisen, dass lange Inhalte Ihnen dabei helfen, LSI- und Long-Tail-Keywords auf natürliche Weise einzubeziehen, wodurch Ihre Webseite im organischen Suchranking deutlich steigen kann.

  • Aktualität und frische Inhalte

Warum ist es so wichtig, qualitativ hochwertige Inhalte zu veröffentlichen? Auf diese Weise befriedigen wir eine riesige Nachfrage nach relevanten Informationen und bauen gleichzeitig eine Nische für uns als Autorität zu einem bestimmten Thema auf.

Um auf dem neuesten Stand zu bleiben, müssen Sie alte Beiträge noch einmal durchsehen und alle neuen Informationen, Daten oder Statistiken, die Sie für relevant halten, einfügen. Denken Sie daran, dass verschiedene Arten von Inhalten unterschiedliche Grade an Aktualität erfordern. Obwohl Google Inhalte, die unter die Kategorie Eilmeldungen fallen, bevorzugt behandelt, ist es absolut entscheidend, dass es auf Ihrer Webseite keine doppelten Inhalte gibt.

  • URL-Struktur

Kurze URLs sind Ihre beste Wahl, wenn es um On-Page SEO-Best-Practices geht. Da den ersten drei bis fünf Wörtern in einer URL von Google die höchste Priorität eingeräumt wird, ist es sinnvoll, das primäre Keyword nahe am Anfang einer URL einzufügen.

Obwohl Codes und ID-Nummern ein üblicher Bestandteil von URLs sind, sollten sie am besten vermieden werden. Besser ist es, beschreibende Wörter zu verwenden, um sowohl den Suchmaschinen als auch den Nutzern mitzuteilen, worum es auf der Seite geht. Abgesehen davon ist eine angemessene Verlinkung innerhalb einer Website eine weitere oft vernachlässigte Möglichkeit, mehr Webverkehr zu erzeugen und gleichzeitig Google den Einfallsreichtum und die Absicht Ihres Seiteninhalts zu signalisieren.

  • Social Media

Eine höhere Klickrate für Ihre Webseiten bedeutet einfach, dass eine große Anzahl von Nutzern Ihre Inhalte als lesenswert empfindet. Dies, zusammen mit der Verweildauer oder der Zeit, die sie auf Ihrer Seite verbringen, sind klare Indikatoren für die Relevanz und Nützlichkeit Ihrer Website für Google. Wenn Sie ständig trendige Inhalte veröffentlichen, die in sozialen Medien wie Twitter und Facebook usw. viele Treffer erzielen, steigen auch die Chancen, dass jemand von seiner Webseite mit hoher Autorität auf Sie verlinkt. Dies wiederum kann zu einer Verbesserung des Rankings führen. Stellen Sie daher sicher, dass Sie Social-Sharing-Buttons an prominenter Stelle neben jedem wirkungsvollen Artikel, den Sie auf Ihrer Seite veröffentlichen, einfügen.

Interessiert?
Kontaktieren
Sie uns!

Zusammenfassung On-Page SEO

On-Page SEO hilft Ihnen dabei, einen treuen Leser/Kunden/Besucherstamm mit zahlreichen Wiederholungsbesuchen aufzubauen. Auf diese Weise wird sich nicht nur die Bekanntheit Ihres einzigartigen Angebots verbreiten, sondern Sie werden auch in der Lage sein, mit wichtigen Keywords an die Spitze der SERPs von Google zu klettern und vor allem dort zu bleiben.

Haben Sie immer noch Schwierigkeiten, Ihre Webseite in den Google SERPs zu platzieren? Keine Sorge, wir unterstützen Sie mit unseren SEO-Diensten dabei, Ihre Website in den Google SERPs höher zu platzieren.

Sebastian

Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren:

Sebastian Ströller

SEO Strategist & Analyst