Keywordanalyse

Um eine Keywordanalyse gründlich durchzuführen, sind wichtige und wesentliche Informationen notwendig.

Mit einer einzigen Analyse ist es meistens auch nicht getan! Obwohl es sich bei zahlreichen Unternehmen hauptsächlich um die Suche in der näheren Umgebung handelt, kann keinesfalls einfach so „ins Blaue hinein“ mit einer Optimierung auf bestimmte Suchbegriffe hin begonnen werden.

Interessiert?
Kontaktieren
Sie uns!

Eine Keywordanalyse bildet das Fundament von SEO und Online-Marketing

Eine Keywordanalyse ist sehr arbeitsaufwendig. Es ist fast nicht möglich, eine solche Analyse nur anhand von einigen Tabellen und Zahlen durchzuführen.

Es gibt auch keine Formel, anhand der man einfach errechnen könnte, welche Suchbegriffe sich am besten für eine Optimierung eignen.

Häufig wird der Fehler begangen, die Keywords nur anhand der Anzahl der Suchanfragen, oder der Anzahl der Mitbewerber auszusuchen. Dies ist sicher nicht falsch, jedoch müssen bei der Auswahl Ihrer Suchbegriffe viele weitere Faktoren berücksichtigt werden.

Viele Suchbegriffe haben zwar eine sehr hohe Suchanfrage, sind jedoch keinesfalls für jeden Zweck geeignet. Wenn beispielsweise viele Internetnutzer „Filme kostenlos“ eingeben, dann möchten sie gar kein Geld ausgeben, um bestimmte Filme zu kaufen, sondern sie suchen lediglich nach einer Möglichkeit, diese kostenlos zu sehen, bzw. herunterzuladen.

In diesem Fall würde es für Sie als Betreiber eines Onlineshops für DVDs keinen Sinn ergeben, wenn Sie Ihren Shop auf diese Begriffe hin optimieren würden. Viel sinnvoller wäre es, wenn Sie sich bestimmte Nischenbegriffe aussuchen, und erst mal auf diese hin optimieren.

Es muss sich mit Klicks per Suche auseinandergesetzt werden, denn häufig bietet Google mit der Quick Info bereits alle Antworten an. Dies hat zur Folge, dass Nutzer keine weiteren Suchergebnisse benötigen.

Die Verkaufspyramide verdeutlicht wie Kunden suchen und eine Kaufentscheidung treffen. Zu berücksichtigen ist, dass Ihre Seite auch über die entsprechende Usability verfügt und auch im Bereich Inbound Marketing und Cross-Selling gut aufgestellt ist. 

Verkaufspyramide

Warum sollten Sie mit Nischenwörtern beginnen?

Immer wieder fragen uns Kunden, warum sie am Anfang auf Nischenbegriffe hin optimieren sollen, denn hier sind die Suchanfragen deutlich weniger als bei den starken Keywords. Die Antwort ist recht einfach.

Je weniger Konkurrenten Sie haben, umso schneller kommen Sie in den Suchergebnissen auch nach vorne.

Sie können viel mehr Kunden auf Ihre Homepage locken, wenn Sie mit ein paar Nischenkeywords bei Google & Co direkt die ersten Positionen der Suchergebnisseite belegen, als wenn Sie es schaffen, mit sehr hart umkämpften Keywords auf die 3. Suchergebnisseite zu gelangen.

Auch wenn Sie bereits auf der dritten Suchergebnisseite bei Google & Co landen, wird Ihnen dies vermutlich nicht allzu viel nützen, denn hier sucht Sie kaum noch jemand.

Die meisten Internetnutzer sehen sich nur Webseiten der ersten Suchergebnisseite an. Anstatt viele Suchergebnisseiten durchzusehen, verändern sie lieber die Suchanfrage und beginnen von vorne.

Keywords müssen immer zu Ihren Textinhalten passen

Sie können in den Suchmaschinen immer nur dann mit bestimmten Suchbegriffen gute Positionen erreichen, wenn Textinhalte auch zu den von Ihnen gewünschten Suchbegriffen passen. Google & Co haben immer ausgefeiltere Techniken, um Ihre Textinhalte genauestens zu analysieren.

Suchmaschinen können sehr gut erkennen, welche Begriffe zu Ihren Textinhalten passen, und welche nicht.

Auf keinen Fall sollten Sie jedoch versuchen, Ihre Texte zu manipulieren. Immer noch versuchen Webmaster, bestimmte Schlüsselwörter mit aller Gewalt möglichst häufig in den Textinhalten unterzubringen, und glauben, mit diesen Tricks bessere Positionen in den Suchergebnissen zu bekommen. Dies funktioniert allerdings schon lange nicht mehr.

Bringen Sie auf jeden Fall die wichtigsten 2 Keywords in Ihrer Überschrift und falls möglich, auch in Ihrer URL unter. Schreiben Sie Ihre Texte immer so, das diese nicht für die Suchmaschinen, sondern für Menschen gemacht sind.

Ihre bereits bestehenden Textinhalte sind eine sehr wichtige Informationsquelle für eine Keywordanalyse.

Keywords optimieren
Die Auswahl der passenden Keywords sorgte für einen Anstieg der Sessions um 70 %, die durchschnittliche Ansicht konnte ebenfalls um fast 80 % gesteigert werden, die Bounce Rate reduzierte sich deutlich um fast 40 %. 

Warum ist eine Analyse Ihrer Webseite und Textinhalte bei einer Keywordanalyse unverzichtbar?

Eine Keywordanalyse kann nicht einfach nur anhand von Tabellen und Statistiken durchgeführt werden. Es genügt bei weitem nicht, wenn Sie nur wissen, was wie häufig gesucht wird, wie hart der Konkurrenzkampf ist, und wie viele Mitbewerber es hier gibt.

Suchbegriffe zu optimieren, wenn keine oder nur wenig passende Inhalte auf Ihrer Unternehmenswebseite zur Verfügung steht, stellt sich oft als erfolglos dar. Das Ranking der Suchergebnisse ist keinesfalls Zufall und es gibt immer Gründe dafür, das bestimmte Webseiten vor, oder nach Ihrer Homepage gelistet werden.

Alle Suchmaschinen sind absolut unbestechlich, was wiederum zur Folge hat, das Ihnen niemand vorhersagen, versprechen oder garantieren kann, ob und wie Ihre Homepage letztendlich in den Suchergebnissen gelistet werden wird.

Jede Unterseite Ihrer Homepage hat andere Textinhalte und daher sind auch entsprechend andere Keywords besonders themenrelevant. Bei einer Keywordanalyse müssen wir immer auch überprüfen, welche Unterseite Ihrer Homepage am besten zu welchen Ihrer gewünschten Keywords passt.

Nicht selten kommt es sogar vor das eine Analyse ergibt, das noch nicht genügend Inhalte für die wichtigsten Suchbegriffe vorhanden sind. In einem solchen Fall müssen nach Möglichkeit noch passende Textinhalte erstellt und in die Webseite integriert werden.

organic-traffic-keywords
Die Einbindung der Keywords in hochwertigen Content führt unmittelbar zu messbaren Erfolg.

Keywordanalyse für Long-Tail-Keywords

Long-Tail-Keywords setzen sich aus mehreren Wortphrasen zusammen, wie zum Beispiel „Runningschuhe für Männer online kaufen“ oder „die besten Runningschuhe für Männer unter 100 Euro“. Wenn User diese Art der Suchanfrage nutzen, ist eine Verkaufsabsicht sehr wahrscheinlich.

Natürlich ist es sinnvoll, wenn Ihr Angebot Schuhe umfasst, auch für „Laufschuhe“ oder „Männerschuhe“ zu optimieren, jedoch wird es schwer werden, Nutzer sofort vom Kauf Ihres Produktes zu überzeugen.

Auch wenn längere Suchanfragen oder beschreibende Begriffe deutlich weniger Traffic anziehen, haben sie doch durchaus positive Auswirkungen. Die Optimierung mit Long-Tail-Keywords sollte daher auf gar keinen Fall vernachlässigt werden.

google suchanfragen
Ein guter erster Ideenlieferant ist Google selbst. Durch die Autovervollständigung können gute und beliebte Suchanfragen eingesammelt werden. 

Vorteile einer intensiven Keywordanalyse

  • Sie wissen genau, für welche Begriffe sich eine Suchmaschinenoptimierung überhaupt lohnt
  • Sie können viel gezielter Ihre eigenen Textinhalte verbessern
  • Sie erreichen wesentlich bessere Positionen in den Suchergebnissen
  • Sie sprechen Ihre Zielgruppe und Ihre potenziellen Kunden besser an
  • Sie optimieren nicht irgendwie planlos darauf los
  • Sie können sich besser einen Expertenstatus erarbeiten

Jede auch noch so kleine Kleinigkeit kann im Ranking eine entscheidende Rolle spielen. Es ist noch nicht einmal egal, ob Sie bei Ihren Keywords auf die Einzahl, oder die Mehrzahl hinoptimieren möchten.

keywordanalyse
Beispielsweise gibt es keinen Unterschied bei den Berufsbezeichnungen „Schreiner“ und „Tischler“, aber einige Menschen wissen dies nicht. Je nach Region und Altersgruppe ist es teilweise der eine und teilweise der andere Begriff nach dem häufiger gesucht wird. 

Ebenso kann es ein sehr großer Unterschied sein, ob ein Internetnutzer „gebrauchtes Auto kaufen“ oder „Auto gebraucht kaufen“ eingibt.

Die Anzahl der Suchanfragen bei selbst scheinbar so ähnlichen Suchbegriffen können teilweise um das zig-tausendfache voneinander abweichen. Wie unser Beispiel „Schreiner“ und „Tischler“ deutlich zeigt.

Fazit: Oft können Sie in diversen Blogs lesen wie leicht, einfach und schnell eine Keywortanalyse durchgeführt werden kann. Diese Ansicht teilen wir nicht.

Jeder kann eine Faust machen, aber es gibt nur eine Hand voll gute Boxer!

Es ist eine Vielzahl an Tools und Software zur Keywordanalyse am Markt verfügbar, die sicherlich auch hilfreich sein kann. Preis/ Leistungsverhältnis und Bedienbarkeit für Laien ist jedoch nicht immer gegeben.

Wir empfehlen eine Keywordanalyse im Rahmen der SEO und Marketingmaßnahmen von einem Experten durchführen zu lassen.

Sebastian

Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren:

Sebastian Ströller

SEO Strategist & Analyst